CDU Niedernhausen: Weichen für die Kommunalwahl gestellt.

Wir alle. Für Niedernhausen. Die Zukunft erfolgreich gestalten.

In einer gut besuchten Mitgliederversammlung hat die CDU Niedernhausen mit dem Beschluss der Kandidatenlisten die Weichen für die Kommunalwahl gestellt. Dies geschah alles in großer Geschlossenheit. Die Versammlung, die unter Beachtung aller Corona Hygieneregeln nach dem Kommunalwahlgesetz stattfinden musste, sei auf das formal Notwendige reduziert worden. Auf Grußworte und Berichte sei verzichtet worden, um die Versammlung möglichst kurz zu halten. Lothar Metternich stellte zunächst die Listenvorschläge für die Gemeindevertretung und die Ortsbeiräte vor. Metternich brachte seine Freunde und Genugtuung darüber zum Ausdruck, dass es gelungen sei ein bes-tens ausgewogenes Angebot an Kandidatinnen und Kandidaten zu unterbreiten. Auf den Listen seien Frauen und Männer, alle Alter- und Berufsgruppen und aus allen Orts-teilen vertreten.
Unter der routinierten Regie des Versammlungsleiters, Bürgermeister Joachim Reimann wurden die Listenvorschläge für die Gemeindevertretung und die Ortsbeiräte gewählt. Nahezu einstimmig wurden sowohl die Liste für die Gemeindevertretung als auch für die Ortsbeiräte gewählt.
Die Liste für die Gemeindevertretung führt CDU-Vorsitzender Lothar Metternich an, gefolgt vom Fraktionsvorsitzenden Heiko Wettengl. Auf den weiteren Plätzen folgen als neue Gesichter für die CDU Bianca Wulkenhaar und Dr. Gerald Kroha. Auf den Listenplätze 5-10 folgen Kirstin Conrady, Frieder Rothenberger, Sonya Giandinoto, Bernhard Walentin, Jolante Hibner, und Thomas Hiess Die Bewerberlisten für die Ortsbeiräte wer-den angeführt von: Engenhahn, Dr. Gerald Kroha, Niedernhausen, Hans-Peter Klopsch, Königshofen Martin Gros, Oberjosbach Ralf Scheurer, Niederseelbach Martin Brömser.
Mit der Nominierung der Kandidatinnen und Kandidaten sei der erste Schritt in Richtung Kommunalwahl am 14. März 2021 getan. Das Kommunalwahlprogramm sei bereits unter Beteiligung der Bürger und der Mitglieder vom Parteivorstand erarbeitet und werde Anfang des nächsten Jahres von der Mitgliederversammlung beschlossen. „Wir alle. Für Niedernhausen.“ Unter diesem Motto könne man in den Wahlkampf starten und die Bürgerinnen und Bürger um ihre Stimme bitten.
„Im aktuellen politischen Geschehen, in der Gemeindevertretung werde immer deutlicher, wie wichtig eine stabile Mehrheit für eine gradlinige und berechenbare Kommunalpolitik, gerade in schwieriger Zeit sei. Die Niedernhausener CDU, so zeige sich, sei auf dem richtigen Weg, indem sie die Belange der Bürger und die Zukunft unserer Gemeinde im Mittelpunkt sehe. Miteinander Reden und gemeinsam Politik machen, heißt zusammen erfolgreich die Zukunft gestalten“, so Lothar Metternich in seinem Ab-schlussstatement.

« Neubau Mensa Theißtalschule (Mehrzweckgebäude)