Soli vollständig abschaffen.

Wir werden den Solidaritätszuschlag für alle schrittweise abschaffen und gleichzeitig kleine und mittlere Einkommen bei der Einkommensteuer entlasten.

Ehrenamt geht uns alle an.

Über 30 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland in Vereinen, Stiftungen oder kirchlichen Organisationen. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag für den Zusammenhalt der Gesellschaft.

Keine zusätzlichen Steuerbelastungen für Bürger und Unternehmen.

Private Haushalte und Unternehmen in Deutschland zahlen mehr Steuern als in jedem anderen OECD-Land. Leistung muss sich lohnen und darf nicht mit Steuern bestraft werden. Nur wenn die Leistungsträger motiviert sind, jeden Tag aufs Neue aktiv zu sein, können wir unseren Wohlstand erhalten und durch Innovation mehren.

Erziehungsleistung anerkennen: Kinder beim Ehegattensplitting einbeziehen.

Eltern tragen in Deutschland aktuell eine doppelte Last. Sie erbringen neben der Beitragsleistung zusätzlich eine Erziehungsleistung. Dies wird vom Staat bisher kaum und zu wenig honoriert. Dabei sind Kinder Beitragszahler von morgen. Wir möchten daher das Ehegattensplitting zu einem Familiensplitting erweitern und Familien mit Kindern dadurch steuerlich entlasten.

Keine Grunderwerbsteuer für selbst genutztes Wohneigentum.

Wohlstand hängt sehr stark mit Wohneigentum zusammen. Während in Europa 71% aller Bürger Wohneigentum besitzen, sind es in Deutschland lediglich 53%. Wir möchten es mehr Menschen ermöglichen, Wohneigentum zu erwerben und setzen uns daher für hohe Freibeträge bei der Grunderwerbsteuer ein.

Absage CDU Niedernhausen Sommerfest.

Das Sommerfest der CDU Niedernhausen am 05.09.2021 wird auf Grund der aktuellen Lage in der Corona Pandemie abgesagt. Wir bedauern dies sehr, bitten aber um Ihr Verständnis.

Volles Programm mit Klaus-Peter Willsch in Niedernhausen.

Eine Bahnhofsaktion früh morgens und zwei Firmenbesuche standen für den heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Klaus-Peter Willsch und dessen engagierte Wahlkampfhelfer von der CDU in Niedernhausen auf dem Programm

Jetzt Briefwahl beantragen.

Seit dem 16. August kannst du die Briefwahl bei deiner Gemeinde beantragen! Bis zur Bundestagswahl am 26. September sind es nur noch 38 Tage.

Weitere Neuigkeiten laden