Niedernhausens Bürgermeister Joachim Reimann hat offiziell erklärt, bei der Bürgermeisterwahl für eine erneute Amtszeit zu kandidieren. „In den letzten Tagen bin ich wiederholt angesprochen worden, ob ich für eine zweite Amtszeit als Bürgermeister zur Verfügung stehe. Die Antwort ist ja. Die Arbeit für und in der Gemeinde macht mir große Freude. Wir haben gemeinsam in den letzten gut vier Jahren viel erreicht und noch viel mehr angestoßen. Mein Ziel ist es, diesen Weg mit den Menschen und den politisch Verantwortlichen in Niedernhausen auch in den kommenden Jahren weiterzugehen und Niedernhausen weiter nach vorne zu bringen“, sagte Reimann.

Reimann einstimmig vorgeschlagen
Der Vorstand der CDU Niedernhausen schlug den 38-Jährigen nach dessen Erklärung der Mitgliederversammlung einstimmig als Kandidaten vor. CDU-Vorsitzender Lothar Metternich freute sich über die Bereitschaft des Bürgermeisters, für weitere sechs Jahre zu kandidieren. „Joachim Reimann hat sich in der Gemeinde Niedernhausen durch seine Arbeit und durch sein Auftreten großes Ansehen erworben – auch über Parteigrenzen hinweg. Er ist der richtige Mann an der richtigen Stelle“, so Metternich.
Als Wahltermin hat der Gemeindevorstand in seiner jüngsten Sitzung eine Zusammenlegung mit der Hessischen Landtagswahl am 28. Oktober 2018 vorgeschlagen. Reimanns erste Amtszeit endet am 11. Juli 2019.

« CDU Niedernhausen Ausflug nach Heidelberg 41. Aschermittwoch - Fischessen »